_G6A9858

Umfelderkundung vom neuen Wochendquartier

Am zweiten Tag unserer neuen Schulzeit habe ich mich mal in der Umgebung des Wohnwagenquartiers umgeschaut. Man hätte es schlechter treffen können. Die Nähe zum Elbsandsteingebirge, dem Nationalpark und dem ein oder anderen See wird eine Menge neuer Eindrücke ermöglichen.

Weiterlesen

_G6A9862

njumii (neues ich)

Heute begann für Nico und mich ein neuer Bildungsabschnitt. Nach 34 Jahren muss ich jetzt erst einmal lernen mich zu melden und zu warten bis ich dran bin. Das Handwerker Bildungszentrum in Dresden bin dem wohlklingenden Namen njumii wird uns für ein Jahr am Wochenende aufnehmen und hoffentlich qualifiziert wieder in die Heimat entlassen.

_G6A9848

Dackel auf dem Gipfel

Heute mussten wir es schaffen. Die höchste Erhebung des Bayerischen Waldes wollten wir auf jeden Fall auch kennen lernen. Über das Rießloch ging es zum großen Arber. Wir hatten unbewusst den steinigen Weg gewählt. Vorbei an den Wasserfällen, des in das Tal rauschenden Baches ging es nach oben. Anstrengen und stark frequentiert aber schön. Oben gibt es einen herrlichen Ausblick. Schön wars und ab gings wieder nach Hause.

Weiterlesen

_07A8623

Bierfahrt mit Aschenbrödel

Der Mai 2021 ist wie er ist und so war heute wieder ein Tag für die Stadt, wegen Regens. Da wir sowieso in der Nähe der Ortschaft Regen am Fluss Regen unseren Wohnwagen aufgestellt haben, sind wir also in den Ort und haben uns umgeschaut. Tolle, dass Stadtbild dominierende Kirche. Da das Wetter nicht besser wurde viel die Entscheidung doch mal nach...

Weiterlesen

_G6A9664

Besuch im Freigelände

An diesem Wochenende ging es in den Bayerischen Wald. Genau in den Nationalpark. Hier gibt es einen Baumkronenpfad in Form eines Eis. Leider Coronabedingt den letzten Tag geschlossen. Der freundliche Hinweis: Kommen Sie doch morgen wieder, Sie brauchen nur ein Onlineticket, war dann zwar freundlich aber Ticket und Hygienebestimmungen waren zwar gut...

Weiterlesen

_G6A9625

Koblenz

Regen. Also Stadtrundgang und was Neues sehen. Es sind ja noch ein paar Kilometer nach Hause. Leider ist die Freude etwas gebremst. Geschäfte und Gastronomie sind stark beschränkt und das Wetter hat den Eindruck nicht in aller Bandbreite entstehen lassen. Deutsche Stadt, wo sich Rhein und Mosel vereinigen und komische Vögel durch die Strassen laufen.

Weiterlesen

_G6A9555

Rund um den Laachsee

Eifel, heißt Vulkanlandschaft. Also wollten wir auch den größten See besuchen und uns einen Eindruck von der Landschaft verschaffen. Nicht spektakulär aber schön. Das Maria Laach Kloster mit seinen angrenzenden Produktionsstätten für Kunstschmiedeprodukte oder Pflanzen ist definitiv erwähnenswert. Auf dem Parklplatz gegenüber des Klosters gibt es einen Hofladen, der die Produkte des verschiedenen Viehs auf den Flächen um das Klosters herum anbietet. Und der Bulle war doch wie gemalt.

Weiterlesen

_G6A9542

Kerpen ohne "Schumi"

Ich gestehe, vor langer Zeit habe ich noch RTL gesehen. Ein zweifelhaftes Fernsehprogramm und hier lief die Übertragung der Formel 1 Rennen. Der regelmäßig ausgerufene Held dieses Sports war und für viele ist es noch Michael Schumacher. An diesem Wochenende landeten wir in seiner Heimatstadt zum Wandern. Der Tag, Himmelfahrt 2021 mit Coronabedingun...

Weiterlesen

_G6A9541

Weinsonne bei Freiburg

Spontan ging es heute nach Freiburg. Corona wurde gelockert und die Vorsätze gleich mit. Also gab es am Ende der Wanderung auf dem Weingut Zscheiplitz und ein Stück Erdbeerkuchen in der Außengastronomie. Wir hatten das Gefühl, dass muss jetzt sein. 

Weiterlesen

_G6A9495

Milliardenbau in Berlin

Auf Einladung meines Klassenkameraden Andrè waren wir heute in Berlin. Unser Kleeblatt-Besucherrunde wurde durch Julia und Markus komplettiert. Andrè ist Oberbauleiter für das Tacheles. Ein Wahnsinnsding! Ehemalig, AEG, dann FDGB und nach der Wende Künstlerherberge. Nun wird es auf 120.000 Quadratmetern Büros, Gewerbeflächen und Wohnungen geben. Si...

Weiterlesen

_G6A9386

Blumen ohne Termin

Was macht man an so einem Tag? BUGA! Kurzer Blick ins Internet, Besuch nur mit Test und Termin! Ach nö, mag ja alles Sinn machen aber kostet an einem Sonnatg auch Zeit. Dann gehen wir halt auf unsere eigene kleine Weimarer BUGA, zum Schloss Belverdere. leider standen die Planzkübel noch nicht draußen aber es war einladend schön und wir werden ...

Weiterlesen

_G6A9379

1. Mai - so bunt wie nie

Zurück in Weimar, 1. Mai. Viele Jahre eine Ansammlung von Flohmarkt, Bratwurtsständen mit Politikererscheinungen, Seifenkistenrennen und dem Wiedertreffen von ganz vielen Menschen, war in diesem Jahr Demoalarm. Demonstrien wollten Menschen, die mit dem Maßnahmen rund um Corona nicht einverstanden sind, Menschen die mit Menschen und deren Sichtweiße...

Weiterlesen

_G6A9166

geschüttelt im Wohnwagen

Der Plan für dieses Wochenende war es den Naturpark Hoher Fläming kennenzulernen. Es ging schon am Donnerstag los, da das Wetter wechselhaft werden sollte und man sich gern Optionen offen hält. Also schnell noch geimpft, Hänger dran und los. 60 km vor Coswig war dann Schluss und als wir dann am Morgen am Natursee Coswig ankamen wurde es nicht ...

Weiterlesen

_G6A9114

Falsche Vögel vorm Schloss

Am Heimfahrtstag stand eine kurze Wanderung zur Wahl. Nach einem kurzen Morgenspaziergang ging es zum bekanntesten und wenig schönen Schlossbau. Noch früh am Tag waren wenig Menschen unterwegs und so waren wir zumindest am Anfang alleinige Schlosshügelstürmer. Allerdings flogen keine neuen Schwäne um den Schlossturm, sondern Nilgänse (Hinweis Olaf). 

Weiterlesen

_G6A8997

Endlich wieder Berge

Unser Weg führte uns mal wieder in die Nähe von Füssen. In diesen Zeiten drückt man sich ja gern in Gegenden herum, in denen man sich auskennt und weiß, wo ein guter Stellplatz ist. Die Gegend ist für eine Wanderung in unserem Alter bestens geeignet. Landschaftlich schön und körperlich wenig herausfordernd. Mit Wiederholungsgarantie! 

Weiterlesen

_G6A8757

Entdeckung der Nachbarschaft

Wochenende ist Wanderzeit. Das Wetter war nicht besonders verheißungsvoll und durch die Pandemie bedingt gibt es soviel Einschränkungen, dass der Wohnwagen dieses Wochenende stehen blieb. Neugierig haben wir uns also in die Nachbarschaft begeben, in die hessische Rhön. Was soll ich sagen? Es war wunderbar. Was für eine Landschaft in Sichtweite der ...

Weiterlesen

_G6A8657

sonniger Heimweg

Heute am Dienstag ist es mal wieder sonniger als die letzten Tage. Da ich mich aber nun schon wiederholt dem Winter überdrüsssig  gezeigt habe, genieße ich jetzt einfach den Moment. Ja, man muss es nehmen wie es kommt und gerade kommt es schön.

Weiterlesen

_G6A8619

Schnee und Speiche

Der Morgen begann mit erneutem Anblick von Schnee. Gut, das ist in diesem Jahr nun schon kaum noch eine Erwähnung wert. Als ich dann dem nervenden Geräusch nachgegangen bin, das vom Rad ausging stellte ich auch noch eine defekte Speiche fest. Also wieder umgekehrt und mit dem Auto auf Arbeit. Auch der Chef darf nicht zu spät kommen. Da ja die Tende...

Weiterlesen

_G6A8609

Tag zum Innehalten

An so einem Tag, dem 11.April und als Bewohner Weimars ist es wichtig sich zu erinnern, wohin Größenwahn und Diktatur führen. Jeden Tag kann ich von meinem Gründstück den Glockenturm von Buchenwald sehen und kenne natürlich die Erfahrungen der dort gefangenen und zu Tode gekommenen Menschen. Menschen, die wegen ihrer politischen, religiösen, ethnis...

Weiterlesen

_G6A8529

morbide Morgengedanken

 Das für mich in seiner Aussage treffenste dieser vielen soziale Medienbildchen, das ich diese Woche gesehen habe, ist das eines am Boden liegenden, durch mehrere Messer gemeuchelnden Schneemanns. Darunter standen die Worte: Stib Winter, stirb! Die beiden letzten Tage und heute waren auf dem Arbeitsweg durch Schnee, Kälte und Wind gekennzeichn...

Weiterlesen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://fliessende-berge.de/

Folge mir